Beerenkuchen „Quer durch den (Obst-) Garten“

Bei diesem saftigen Kuchen lässt sich alles verwenden, was man gerade im Garten ernten kann oder was der Tiefkühlschrank noch an Vorräten vom letzten Sommer beherbergt. Ich habe für meinen Kuchen Wald-Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, rote Stachelbeeren und Felsenbirnen verwendet.
Wenn du keinen Garten dein Eigen nennen kannst, kannst du auf Tiefkühl-Beerenmischungen aus dem Supermarkt zurückgreifen.

Der Rührteig ist schnell gerührt: Auf`s Blech streichen, Beeren darauf verteilen, eventuell noch gehobelte Mandeln drüber und schon kann der Kuchen in den Ofen geschoben werden. Perfekt, wenn sich kurzfristig Gäste zum Kaffee angesagt haben. Besonders lecker schmeckt der Kuchen mit einem Klecks Sahne.

Beerenkuchen „Quer durch den (Obst-) Garten“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s