Süße Kokos-Schneebälle

Nach den beiden Rührkuchen-Rezepten der letzten Wochen, ist es nun an der Zeit, mal wieder etwas „cremiges“ zu backen. Nachdem ich tagelang   🙂  meine Rezepte gewälzt und mit der Qual der Wahl gekämpft habe, habe ich mich letztendlich für süße Schneebälle entschieden.

Die Schneebälle enthalten Biskuitteig und eine Creme aus Quark und Schmand. Klingt erst einmal nach einer klassischen Biskuit-Torte. Allerdings gehen beide Komponenten hier eine besondere Bindung miteinander ein.  🙂

Teig und Creme sind schnell und ohne viel Aufwand gerührt.
Ich mag an diesem Rezept, dass ich die Größe der einzelnen Portionen/Bälle selbst bestimmen kann. Und natürlich mag ich den Kokos-Geschmack!
Normalerweise setzt man die Schneebälle in normal große Papier-Muffin-Förmchen. Rollt man kleinere Bälle und setzt diese in Mini-Muffin-Förmchen oder Pralinen-Förmchen, dann sind sie perfekt für einen Hochzeits-Sweet-Table!

 

Kokos-Schneebälle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s