Black Josie

Superfood ist ein Begriff aus der Lebensmittelindustrie, der in den letzten Jahren Hochkonjunktur hat. Gemeint sind damit Lebensmittel, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind und von denen man sich Vorteile für die Gesundheit erhofft. Viele dieser Lebensmittel haben eine Reise um den halben Erdball hinter sich und damit eine mehr als fragwürdige CO²-Bilanz.
Dabei geht es doch viel einfacher! Mit den Vitaminbomben, die quasi vor unserer Haustür wachsen. Dazu gehören vor allem auch die vielen Beeren, die wir zur Zeit überall kaufen können, idealerweise in Bio-Qualität oder vielleicht auch vom nahegelegenen Obstbauern unseres Vertrauens.

Eines dieser kleinen Kraftbündel ist die schwarze Johannisbeere. 
Sie enthält etwa dreimal soviel Vitamin C, wie eine Zitrone. Schon mit 100 Gramm dieser Beeren, am besten roh verzehrt, können wir unseren Tagesbedarf an Vitamin C decken.
Zudem enthalten die Beeren viel Kalium und Anthocyane, die zellschädigende Stoffe abwehren können, durchblutungsfördernd und entzündungshemmend wirken. 
Einige Forscher vermuten sogar, dass die schwarze Johannisbeere das Risiko für einige Krebsarten senken kann.

Ihren Namen hat die Beere übrigens von Johannes dem Täufer. Sein Geburtstag Ende Juni fällt in die Hauptreifezeit der schwarzen Johannisbeere.

Von mir gibt es heute ein einfaches Rezept für einen Kuchen mit diesen kleinen Vitaminpaketen. Die schwarze Johannisbeere bringt soviel charakteristischen Eigengeschmack mit, dass sie gar nicht viel Schnickschnack drumherum benötigt.

 

Black Josie

Ein Kommentar zu „Black Josie

  1. Sehr wahr! Das teuere ausländische Superfood is auch nicht besser als das einheimische. Das ist alles sowieso nur ein Reklame-Hype. Bei uns heissen die schwarzen Johannisbeeren Solbær, also Sonnenbeeren. Doch dieses Jahr habe ich nur 2 geerntet. Schade, nicht? Doch da waren irgendwelche Schjädliche drin und somit war die ganze Ernste hin. Hab aber rote und weisse Johasnnisbeeren ernten können. Deine Kuchenrezepte sind immer sehr lecker. Danke, dass du auch meinem Blog folghst, so ist es leichter für mich, dir zu folgen. Ich habe ansonsten nämlich 6technische Schwierigkeiten, regelmässig in andere Blogs reinzukommen. liebe Grüsse aus dem hohen Norden von Liv

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s