Beerenkuchen „Quer durch den (Obst-) Garten“

Beerenkuchen „Quer durch den (Obst-) Garten“

Saftiger Kuchen, bei dem sich alles verwenden lässt, was man gerade so im Garten ernten kann.

Arbeitszeit ca. 25 Minuten
Backzeit ca. 35-40 Minuten

Du benötigst:

  • ca. 400 Gramm Beeren, je nach Geschmack, egal ob frisch oder tiefgefroren
  • 250 Gramm weiche Butter
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 400 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 1 gehäufter TL Zimt
  • 50 Gramm gemahlene Mandeln
  • 5 EL Milch
  • evtl. 80 Gramm gehobelte Mandeln

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren.
Nach und nach die Eier zugeben und verrühren.
Eine Prise Salz , den Zimt und die gemahlenen Mandeln zufügen.
Nun das Mehl und das Backpulver unterrühren und die Milch noch hinzufügen.

Den Teig auf ein gut gefettetes Backblech streichen und die Beeren großzügig auf dem Teig verteilen.
Wer mag gibt noch gehobelte Mandeln für ein bisschen „Crunch“ auf den Kuchen.
Nun das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben.

175 Grad
35-40 Minuten

Wer mag, kann den Kuchen nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen. Auch mit Sahne schmeckt er sehr lecker   🙂

 

Beerenkuchen „Quer durch den (Obst-) Garten“