Erdbeer-Holunderblüten-Torte

Erdbeer-Holunderblüten-Torte

Erdbeere trifft auf Holunderblüte – Das Ergebnis ist ein sehr leckerer Kuchen.
Die Idee hierfür stammt aus der tegut-Kochwerkstatt.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
Kühlzeit ca. 3,5 Stunden

Du benötigst:

  • 125 Gramm Butter
  • 150 Gramm (Vollkorn-) Butterkekse
  • 8 Blatt Gelatine
  • 500 Gramm Sahnejoghurt
  • 250 ml Bio-Holunderblütensirup
  • 2 EL Zitronensaft
  • 250 Gram Schlagsahne
  • 200 Gramm Erdbeeren
  • 1 Pack Tortenguss, rot

Für den Boden die Butter schmelzen und die Butterkekse fein zerkrümeln. Am besten gibt man dafür die Kekse portionsweise in einen Gefrierbeutel und rollt mit einem Nudelholz darüber.
Butter und Kekskrümel vermengen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (24 oder 26 cm) drücken.
Im Kühlschrank fest werden lassen.
Nun die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
In der Zwischenzeit den Joghurt mit 200 ml des Holunderblütensirups und dem Zitronensaft verrühren.
Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen lassen.
Zum Temperaturausgleich etwas von der Joghurtmasse in die Gelatine einrühren. Dann die Gelatinemasse mit dem Schneebesen unter die restliche Joghurtmasse rühren.
Sahne steif schlagen.
Sobald die Joghurtcreme zu gelieren beginnt, wird die Sahne untergehoben und die Creme auf dem Keksboden verteilt. Das Ganze nun für etwa eine halbe Stunde kühl stellen.
Erdbeeren waschen, trocken tupfen, putzen, längs in dünne Streifen schneiden und auf der Torte verteilen.
Den Tortenguss nach Packungsanweisung mit dem übrigen Holunderblütensirup (50 ml) und 200 ml Wasser zubereiten und anschließend auf den Erdbeeren verteilen.

Vor dem Anschneiden für mindestens 3 Stunden kalt stellen, besser aber über Nacht.

Erdbeer-Holunderblüten-Torte