Erdbeer-Mascarpone-Torte

Erdbeeren – eine sommerliche Köstlichkeit mit wenig Kalorien, auch wenn das hier durch die Mascarpone-Creme mehr als ausgeglichen wird. Ein Erdbeerkuchen ist immer eine Sünde wert!

Du benötigst:

Für den Teig:

  • 80 Gramm Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 5 Eier
  • 200 Gramm gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver (Weinstein-Backpulver als glutenfreie Alternative)

Für die Mascarpone-Creme:

  • 250 Gramm Sahne
  • 125 Gramm Magerquark
  • 250 Gramm Mascarpone
  • 3 Pack Vanillezucker
  • 1 EL Puderzucker

Außerdem noch:

  • ca. 400 Gramm Erdbeeren
  • 1 Pack Tortenguss, rot    (oder als glutenfreie Alternative Agar-Agar)

Für den Teig zuerst die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen.

In einer zweiten Schüssel die Butter mit dem Zucker und dem Eigelb gut verrühren.
Mandeln und Backpulver zugeben.
Danach das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine gefettete und mit Mehl oder gemahlenen Mandeln ausgestäubte Springform füllen, dann in den vorgeheizten Backofen schieben.

175 Grad
ca. 25-30 Minuten

Auf einem Gitterrost erkalten lassen, anschließend auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring um den Boden stellen.

Für die Creme die Sahne steif schlagen. Dann nacheinander den Zucker, Quark und Mascarpone unterrühren.
Auf den ausgekühlten Boden streichen.

Die Torte mit Erdbeeren belegen, Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten und über den Erdbeeren verteilen.
Die Torte noch einige Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

 

Erdbeer-Mascarpone-Torte