Marmeladen und Gelees

Ananas
Pina-Colada-Marmelade

Du benötigst:

  • 300 Gramm Ananas (vorbereitet gewogen)
  • 100 ml Ananassaft
  • 100 ml Kokosmilch
  • 3 EL Rum
  • 250 Gramm Gelierzucker 2:1

Die Ananas in Stücke schneiden und mit dem Saft und der Kokosmilch pürieren.
Gelierzucker und Rum unterrühren. (schmeckt aber auch ohne Alkohol 🙂 )
Alles zusammen aufkochen und 3-4 Minuten sprudelnd kochen lassen.
Gelierprobe machen.
Noch heiß in Gläser füllen und gut verschließen.

 

Holunderblüten
Holunderblüten-Zitronen-Gelee

Du benötigst:

  • 5 große Holunderblütendolden
  • 3 unbehandelte Zitronen
  • 1 Pack Gelierzucker 2:1
  • 800 ml Wasser

Die Holunderblüten vorsichtig säubern und eventuell vorhandene Insekten vorsichtig herausschütteln.
Die Holunderblüten in ein verschließbares Gefäß legen. Ich nehme hierzu immer ein großes Einweckglas.
Den Saft der 3 Zitronen und den Abrieb einer Zitrone dazugeben.
800 ml Wasser zufügen, das Gefäß zudecken und 1 Tag stehen lassen.
Am nächsten Tag die Flüssigkeit durch ein Tuch abseihen.
700 ml der Flüssigkeit mit dem Gelierzucker verrühren und Aufkochen.
Gelierprobe machen.
Heiß in Gläser füllen und gut verschließen.

 

Holunderblüten-Weißwein-Gelee

Du benötigst:

  • 6 große Holunderblütendolden
  • 700 ml Weißwein
  • 1 Pack Gelierzucker 2:1

Die Holunderblüten säubern und eventuell vorhandene Insekten vorsichtig herausschütteln.
Die Holunderblüten in ein verschließbares Gefäß legen, z. B. ein großes Weckglas.
Den Weißwein zufügen und das Gefäß zugedeckt 1 Tag stehen lassen.
Am nächsten Tag die Flüssigkeit durch ein Tuch abseihen.
Flüssigkeit mit Gelierzucker vermischen und aufkochen.
Gelierprobe machen.
Heiß in Gläser füllen und gut verschließen.

 

Kürbis
Kürbis-Orangen-Marmelade

Du benötigst:

  • 700 Gramm Kürbis, vorbereitet gewogen
  • Saft von 2 Zitronen
  • Saft von 8 Orangen
  • ca. 800-100 Gramm Gelierzucker 2:1

Kürbisstücke pürieren und mit dem Saft und dem Gelierzucker verrühren.
Die Masse aufkochen und ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.
Gelierprobe machen. Wird diese nicht fest, dann gib noch etwas Gelierzucker in den Topf und koche die Masse nochmal kurz auf. Die benötigte Gelierzuckermenge ist abhängig davon, wieviel Saft die Orangen und Zitronen ergeben.
Die Fruchtmasse heiß in Gläser füllen und gut verschließen.

Tipp:

  • Wenn`s mal schnell gehen soll, kann man die Orangen auch gegen 1 Liter Orangensaft austauschen.
  • Lecker schneckt der Aufstrich auch, wenn man die Orangen gegen 1 Liter Ananassaft austauscht.
Pfirsich
Pfirsich-Zitronen-Marmelade

Du benötigst:

  • 900 Gramm vorbereitete Früchte
  • 1 Pack Gelierzucker 2:1
  • 2 Bio-Zitronen

Die Pfirsiche waschen, vom Kern lösen und eventuelle schadhafte Stellen großzügig ausschneiden.
Wenn du deinen Aufstrich stückig magst, kannst du etwa 1/3 der Früchte in kleine Stücke schneiden und beiseite legen. Die restlichen Früchte pürieren.
Die Bio-Zitronen waschen und die Schale einer Zitrone abreiben. Dann beide Zitronen auspressen.
Saft und Zitronenabrieb zu den pürierten Pfirsichen geben. Gelierzucker und Pfirsichstücke ebenfalls zugeben und verrühren.
Nun die Masse aufkochen und ca. 4 Minute sprudelnd kochen lassen.
Gelierprobe machen.
Die Fruchtmasse noch heiß in saubere, vorbereitete Gläser geben und erkalten lassen.

Quitten
Winterliche Quitten-Marmelade

Du benötigst:

  • 1200-1300 Gramm vorbereitete Früchte (waren bei mir fast 2 Kilo Rohgewicht)
  • 3 Stern-Anis
  • 3 TL gemahlener Zimt
  • 1 TL Chilipulver
  • 500 Gramm Gelierzucker 2:1
  • 100 ml Apfelsaft

Die Quitten waschen und von der pelzigen Schicht befreien.
Anschließend vierteln und entkernen. Die Quittenviertel nochmal durchschneiden und in einen großen Topf geben, in dem der Boden mit Wasser bedeckt ist.
Für 1300 Gramm vorbereitete Quitten habe ich fast 2 Kilo Früchte benötigt, da ich die kleineren Birnenquitten habe. Wenn du Apfelquitten hast, könnten auch 1600-1700 Gramm Rohgewicht ausreichen.
Die Quittenstücke mit dem Stern-Anis ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen bis sie weich sind. Schau zwischendurch mal nach, damit die Quitten nicht anbrennen.
Anschließend die gekochte Quittenmasse durch ein Sieb passieren.
Bei mir ergab es 1300 Gramm Quittenmus. Dieses in den ausgespülten Topf geben und mit Chili, Zimt und dem Apfelsaft verrühren. Anschließend unter Rühren ca. 3 Minuten aufkochen lassen.
Nun kommt noch der Gelierzucker dazu. Nochmal ca. 4 Minuten unter ständigem Rühren aufkochen lassen.
Gelierprobe machen.
Die Fruchtmasse noch heiß in vorbereitete, ausgespülte Gläser geben und gut verschließen.

Ein ideales Geschenk in der Weihnachtszeit.

Weihnachten
X-Mas-Konfitüre, leicht beschwipst                                     (aus der tegut-Kochwerkstatt)

Du benötigst für 3 Gläser a ca. 230 ml:

  • 2 Bio-Orangen
  • 300 Gramm Beerenmischung (tiefgekühlt)
  • 50 ml Amaretto, Rum, Cognac oder was du gerade zuhause hast
  • 250 Gramm Gelierzucker 2:1
  • 1 Zimtstange

Eine der beiden Orangen waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben.
Beide Orangen auspressen und den Saft (ca. 150 ml) zusammen mit dem Orangenabrieb und der Beerenmischung in einen großen Topf geben.
Die Mischung mindestens 1 Stunde lang durchziehen lassen.
Danach alles unter Rühren aufkochen und ca. 4 Minuten lang sprudelnd kochen lassen.
Die Zimtstange entfernen.
Die Konfitüre heiß in die vorbereiteten Gläser füllen und diese sofort verschließen.