Erdnussbutter-Kekse

Lecker zum Kaffee und schnell gemacht, wenn Freunde kurzfristig ihren Besuch ankündigen.

Ergibt ca. 20-25 Kekse.

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten.

Du benötigst:

  • 80 Gramm weiche Butter
  • 120 Gramm Erdnussbutter (wer mag nimmt die mit Stücken)
  • 1/2 Pack Vanillinzucker
  • 70 Gramm brauner Zucker
  • 1 TL Honig
  • 1 Ei
  • 50 ml Milch
  • 240 Gramm Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

Für mehr „Biss“ kann man 50 Gramm gehackte, ungesalzene Erdnüsse zufügen.

Butter, Erdnussbutter, Zucker, Honig und Vanillinzucker gut verrühren. Das Ei zugeben, danach die Milch.
Mehl und Backpulver mischen und mit den Knethaken mit der Butter-Zucker-Masse verkneten.
Eventuell noch die gehackten Erdnüsse mitdem Teig vermengen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Mit einem Esslöffel Teig abstechen und zu Kugeln formen.
Die Kugeln mit etwas Abstand auf das Backblech setzen. Mit einer Gabel über Kreuz die Kekse platt drücken, so dass sie noch ca. 1 cm hoch sind und ein Gittermuster tragen.
Das Backblech in den Ofen schieben.

  • 180 Grad
  • 12-14 Minuten

Die Kekse nach dem Backen noch 2-3 Minuten auf dem Backblech auskühlen lassen, sonst zerbrechen sie.

Tipp:

Ich habe beim Einkaufen Erdnuss-Schokolade entdeckt, die bei niedriger Temperatur im Wasserbad geschmolzen und die Kekse bis zur Hälfte  in die Schokolade getaucht.
Die Kekse sind schmecken jetz noch erdnussiger!