Apfel-Beeren-Kuchen mit Rahmguss

Apfel-Beeren-Kuchen mit Rahmguss

 

Fruchtig und lecker. Schmeckt am besten, wenn er 1-2 Tage durchziehen kann.

 

Du benötigst:

Für den Teig:

  • 125 Gramm weiche Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 125 Gramm Weizenmehl
  • 2 gestr. TL Weinstein-Backpulver
  • 50 Gramm gehobelte Mandeln

Für den Belag:

  • 700 Gramm Äpfel
  • insgesamt 300 Gramm Beeren (am besten 2 verschiedene Farben. Ich habe Himbeeren, rote Johannisbeeren und Heidelbeeren gemischt)

Für den Rahmguss:

  • 400 Gramm Schmand
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 2 gestrichene TL Speisestärke
  • 25 Gramm gehobelte Mandeln

Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
Die Eier nach und nach unterrühren – jedes Ei etwa 1/2 Minute lang rühren.
Mehl und Backpulver mischen und portionsweise unterrühren.
Nun noch die gehobelten Mandeln etwas zerkleinern und unterheben.
Einen Backrahmen auf das gefettete Backblech stellen und den Teig auf das Backblech streichen.

Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Anschließend in Spalten schneiden und den Teigboden damit belegen.

Das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben.

20 Minuten
180 Grad Ober-/Unterhitze

In der Zwischenzeit die Zutaten für den Guss miteinander verrühren.

Nach 20 Minuten den Kuchen aus dem Ofen holen, die Beeren darauf verteilen und den Rahmguss vorsichtig darüber geben.
Nun den Kuchen bei gleicher Temperatur-Einstellung weiter backen.

nochmals 20-30 Minuten Backzeit
180 Grad Ober-/Unterhitze

Das Backblech auf einen Gitterrost stellen, den Backrahmen entfernen und den Kuchen abkühlen lassen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

 

Apfel-Beeren-Kuchen mit Rahmguss