Leckerer Streuselkuchen

Streuselkuchen

Alles andere als Low Carb und Low Fat, dafür aber super-lecker!

Du benötigst:

Für den Teig:

  • 500 Gramm Mehl
  • 30 Gramm frische Hefe
  • 75 Gramm Zucker
  • 1/4 Liter Milch
  • 80 Gramm Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Für die Streusel:

  • 600 Gramm Mehl
  • 300 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 350 Gramm weiche Butter

Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken.
Die Hefe hineinbröckeln und einen Teelöffel des Zuckers hinzufügen.

Die Milch auf Handwärme erhitzen und davon 3 Esslöffeln zur Hefe geben.
Die Hefe mit dem TL Zucker und etwas Mehl verrühren.
Zugedeckt bei Zimmertemperatur 15 Minuten gehen lassen (1. Gehen).

In der Zwischenzeit den übrigen Zucker, Butter, Salz und das Ei in die lauwarme Milch geben und verrühren.
Nach dem Gehen des Teiges das Milch-Gemisch zum Vorteig geben.
Mit den Knethaken zu einem Teig verrühren. So lange kräftig schlagen, bis der Teig Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst.
Den Teig zugedeckt nochmals 10-15 Minuten zum doppelten Volumen gehen lassen (2. Gehen).

In der Zwischenzeit die Streusel vorbereiten:
Alle Zutaten mischen und mit den Knethaken verrühren. Besser geht es allerdings von Hand.

Nach dem 2. Gehen den Teig nochmals durchkneten und dann auf ein gebuttertes Backblech geben und ausrollen.
Die Streusel großzügig auf dem Teig verteilen.

Den Teig auf dem Blech nochmals 15 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Nach dem 3. Gehen den Kuchen in den mittlerweile vorgeheizten Backofen schieben.

220 Grad Ober-/Unterhitze
Backzeit 30-35 Minuten

Nach dem Abkühlen großzügig mit Puderzucker bestreuen.

Tipp:
Die Hälfte des Kuchens z. B. mit Obst oder Mohn und Streuseln belegen. Dann hat man mit einmal backen gleich zwei verschiedene Kuchen. Du benötigst für die „Obsthälfte“ etwas weniger Streusel, so dass 450 Gramm Mehl, 225 Gramm Zucker, 1 Päckchen Vanille-Zucker und 250 Gramm Butter ausreichen.

Streuselkuchen