Black Josie / Blue Berry

Black Josie

Schwarze Johannisbeeren bringen soviel eigenen, charakteristischen Geschmack mit, die brauchen nicht viel  Schnickschnack drumherum.

Ganz unten findest du die Angaben für eine Variante mit Heidelbeeren. Da diese mehr Süße mitbringen, als die schwarzen Johannisbeeren, benötigst du weniger Zucker.

Du benötigst:

Für den Boden:

  • 200 Gramm Mehl, Typ 550
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 70 Gramm Butter
  • 60 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1/8 l Milch

Für den Belag:

  • 10 Gramm Butter
  • 10 Gramm Semmelbrösel
  • 120 Gramm Zucker
  • 1 gehäufter TL Zimt
  • 500 Gramm schwarze Johannisbeeren

Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen.
Das Ei zugeben und verrühren.
Nun nach und nach Mehl und Backpulver unterheben.
Zum Schluß kommt noch die Milch dazu.

Den Teig in eine gefettete und bemehlte Springform geben und glatt streichen.

Nun kommt der Belag an die Reihe. Dafür zuerst die 10 Gramm Butter schmelzen und auf dem Teig verstreichen.
Mit den Semmelbröseln und 50 Gramm des Zuckers bestreuen.
Darauf kommen die Johannisbeeren und anschließend weitere 50 Gramm des Zuckers.

Der Kuchen kommt nun in den vorgeheizten Backofen:

30-40 Minuten
175 Grad Ober-/Unterhitze

Die restlichen 20 Gramm Zucker mit dem Zimt vermischen und nach dem Backen als Zuckerkruste über den Kuchen geben.

Mit Schlagsahne servieren.

Wenn dir der Kuchen zu sauer ist, kannst du die Zuckermenge für den Belag noch etwas erhöhen.

Black Josie

Blue Berry – eine Variante mit Heidelbeeren:

Für den Belag:

  • 10 Gramm Butter
  • 10 Gramm Semmelbrösel
  • 500 Gramm Heidelbeeren
  • 30 Gramm Zucker

Für den Belag die Butter schmelzen und auf dem Teig verteilen.
Die Semmelbrösel draufstreuen.
Nun kommen die Heidelbeeren obenauf und der Kuchen in den vorgeheizten Ofen.

Nach dem Backen den Kuchen mit den 30 Gramm Zucker bestreuen.

Blue Berry