Weihnachts-Schneebälle

Weihnachts-Schneebälle

Die Schneebälle sind eine weihnachtliche Abwandlung der Kokos-Schneebälle, die bereits in der Rezept-Datenbank sind.

Du benötigst für ca. 24 Schneebälle:

  • 7 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 175 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • ca. 2 TL Lebkuchengewürz (Menge nach eigenem Geschmack)

Für die Quarkcreme:

  • 250 Gramm Magerquark
  • 150 Gramm Schmand oder Creme fraiche
  • 400 ml Sahne
  • 2 Pack Sahnesteif
  • 50 Gramm Zucker
  • 50 ml Amaretto
  • ca. 24 TK-Himbeeren

Zusätzlich noch:

  • ca. 150 Gramm Kokosraspel

Die Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen.

Getrennt davon die Eigelbe, Vanille-Zucker, Zucker und Salz schaumig schlagen.
Mehl, Backpulver und Lebkuchengewürz mischen, auf die Eimasse sieben und unterheben.
Nun den Eischnee unterheben.

Den Teig sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen backen.

170 Grad Ober-/Unterhitze
ca. 25 Minuten

Den Biskuit auf ein Geschirrtuch stürzen und das Backpapier abziehen.
Auskühlen lassen.

Für die Creme den Quark mit dem Schmand, Zucker und Vanille-Zucker sowie dem Amaretto in einer sehr (!) großen Schüssel verrühren.
Die Sahne mit dem Sahnesteif fest schlagen und unter die Quarkmasse heben.

Nun die Biskuitplatte in feine Stücke zupfen und zur Quarkcreme geben. Alles gut miteinander vermischen.
Meine Schüssel war zu klein dafür. Ich habe Biskuit und Creme gleichmäßig auf 2 Schüsseln verteilt und gemischt.

Wenn alles gut miteinander vermischt ist, mit den Händen gleichmäßig große Bälle formen und eine gefrorene Himbeere in die Mitte drücken. Nun in den Kokosraspeln wälzen. Danach die Bälle in zwei ineinander gestellte Muffin-Förmchen aus Papier setzen.

Nun kommen die Schneebälle noch für ein paar Stunden in den Kühlschrank, damit sie ein bisschen durchziehen können.  Gut gekühlt schmecken sie übrigens am besten!

Weihnachts-Schneebälle