Kokosplätzchen

Kokosplätzchen

 

Vegan und lecker.
(Entdeckt auf hessnatur.com – die Seite enthält Werbung)

Ergibt ca. 40 Plätzchen

Du benötigst:

  • 125 Gramm Kokosöl
  • 125 Gramm Rohrzucker
  • 80 ml Reismilch (oder andere Pflanzenmilch)
  • 375 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 Gramm Cashewkerne
  • 150 Gramm vergane Zartbitterschokolade
  • 25 Gramm Kokosflocken

Das Kokosöl in einem Topf leicht erwärmen, bis es flüssig ist.
Dann in eine Schüssel geben und mit Zucker und Reismilch gut verrühren.
Mehl, Backpulver, Natron und Salz zugeben und verkneten.

Die Cashewnüsse hacken und unter den Teig kneten.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen und etwas flach drücken.

Die Plätzchen auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in den vorgeheizten Backofen schieben.

180 Grad Ober-/Unterhitze
8-10 Minuten

Wenn die Plätzchen leicht gebräunt sind, können sie aus dem Ofen.
Nun müssen sie noch auf einem Kuchenrost abkühlen.

In der Zwischenzeit die Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen und die ausgekühlten Plätzchen zur Hälfte in die Schokolade eintauchen.
Anschließend noch mit Kokosflocken bestreuen und die Schokolade erkalten lassen.

 

Kokosplätzchen